Der Bau eines Internats im Nubratal – mit Ihrer Hilfe

von Ina ter Harmsel

2007 machen Wolfgang und ich uns auf den Weg von Leh ins Nubratal, um unsere ersten Scheck persönlich zu überreichen. Da der Pass auf 5500 m Höhe schneebedeckt ist, geht es stellenweise nur schiebend voran.

Schnee am Khardung-La, dem höchsten Pass der Welt
Schnee am Khardung-La, dem höchsten Pass der Welt
bericht072

 

Wir werden offiziell empfangen und überreichen den 1. Scheck von 8.300 Euro für das neue Hostel.

bericht073 bericht074

 

Anschließend besichtigen wir die Schule und einige Hostelzimmer der Internatskinder. Mittlerweile werden dort 250 Kinder unterrichtet, wovon 160 lnternatskinder sind, die zu weit weg von ihrem Elternhaus wohnen, um die Entfernung täglich zu überwinden.

Die Unterrichtsräumen sind spärlich ausgestattet . Es gibt es nicht ausreichend Tische und Bänke.
Die Unterrichtsräumen sind spärlich ausgestattet .
Es gibt es nicht ausreichend Tische und Bänke.
Beim Abendessen sitzen alle auf dem Boden.
Beim Abendessen sitzen alle auf dem Boden.

 

Bei unserem 1. Besuch 2004 schliefen bis zu 15 KInder in einem Internatszimmer. Heute sind es „nur noch“ 10 Kinder pro Zimmer.

bericht077 bericht078

 

Aber die Kinder in der Lamdon Model School sind wissbegierig und sie sind fröhlich , obwohl sie zu zehnt in einem kleinen Zimmer zurechtkommen müssen. Ein Bett, ein kleiner Koffer, sonst garnichts. Kein Bild, keine persönlichen Dinge – es fehlt einfach an Platz. Momentan dient der Speiseraum noch als Aufenthaltsraum und Spielzimmer bei schlechtem Wetter. Die Wände feucht, die Räume unzureichend belüftet. Die Sanitäranlagen sind dringend renovierungsbedürftig.

Aber es gibt noch weitere Fortschritte. So gibt es einen neuen Schulbus, der von einer nierländischen/ belgischen Organisation gespendet wurde und eine Solaranlage zur Energiegewinnung von einer französischen Organisation.

Ein Gelände für den Neubau neuer Internatsgebäude ist in der Nähe bereits gefunden und es gibt erste Pläne für den Bau.

Das Eingangstor zum neuen Gelände
Das Eingangstor zum neuen Gelände
Neuer Schulbus
Neuer Schulbus
Neue Solaranlage
Neue Solaranlage

 

Das Wort Problem kennen die Ladakhis nicht, das Leben ist eine ständige Herausforderung, die täglich aufs Neue gemeistert werden muss. Die Dankbarkeit der Ladakhis spornt uns immer wieder an, uns in Europa um Spenden zu bemühen.

Kontakt

Kinder für Kinder Nubratalhilfe
Schloßstraße 1
D-48336 Sassenberg
Tel. +49 (0) 2583/93160
info@nubratalhilfe.de

Spendenkonto

Kinder für Kinder Nubratal Hilfe e.V.
Volksbank Sassenberg
IBAN: DE09412625010063926900
BIC: GENODEM1AHL