Der Bau eines Internats im Nubratal – mit Ihrer Hilfe
spenden2

LamdonLamdon „der Weg des Lichtes“
Der Name Lamdon bedeutet soviel wie „Bildung ist der Weg zum Licht“.
Er setzt sich aus dem tibetanischen Wörtern lam= „Der Weg“ und don=“Licht“ zusammen.
The Lamdon Hauptorganistation wurde 1973 gegründet und wird aus privaten Mitteln finanziert. Der
Dachverband vereint 9 Schulen in Ladakh und Zanskar, zu denen auch die Schule in Deskit gehört.

 

Finanzen:schulorga1

Jede Schule ist für ihr Finanzaufkommen selbst verantwortlich, ebenfalls
für den Finanzplan. Jede Schule lebt von Spenden und Schulgeld. Die
Stadt gibt nur für bestimmte Projekte Geld als Zuschuß, jedoch keinen
feststehenden Betrag.
Die Kinder müssen alle ein Schulgeld zahlen. Das beläuft sich auf 25 Euro
im Monat. Die Kinder die das nicht bezahlen können, müssen gesponsert
werden. Diese Kinder werden durch eine Kommission ausgesucht und
werden dann dem Sponsor vorgeschlagen.
Kinder, die nicht im Hostel wohnen, müssen ca 10 Euro Schulgeld zahlen,
bekommen aber auch keine Verpflegung. Die müssen sie von zu Hause
mitbringen.

schulorga2

Auch staatliche Schulen nehmen Schulgeld. Im Himalaja besteht keine
Schulpflicht.

Organisation:

Die Lamdon – Hauptorganistation steht für Lehre, Lehrinhalte, Lehrbücher,
Erhaltung und Pflege der Tibetanischen-Ladakischen Kultur, Qualifikation
und Auswahl der Dozenten (werden höher bezahlt als bei den staatlichen
Schulen)
Der Schulunterricht ist von 10.00 morgens bis 16.00 durchgehend.
Der Unterricht erfolgt in Buddismus, Heimatsprache (Tibetanisch-Ladakisch), Hindi, Englisch.
Der Unterricht erfolgt in Sprache und Mathematik in den ersten 4 Jahren, danach Biologie, Physik, Chemie und Sozialwissenschaften
6 Jahre für Hauptschule – 8 Schuljahre für Realschule – 10 Schuljahre für Gymnasium
Es gibt einen Aufsichtsrat bei jeder der 9 bestehenden Schulen, bestehend aus einem Präsidenten der mit repräsentativen Aufgaben
betraut wird sowie für die Überwachung der Finanzen zuständig ist. Für die Deskit Schule sind dies der Schuldirektor Lobswang
Zopaund und der Konrektor-Sekretär Herr Sonam.

Deskit Schule

Kinder, ab 5 Jahre gehen, erst in die Vorschule, dann nach einem Jahr in die Grundschule. In Deskit sind maximal 8 Schuljahre für
Grundschule und Realschule möglich. 10 Schuljahre für Gymnasium sind zur Zeit nicht möglich, da das Geld fehlt. Für das Gymnasium
müssen die Schüler dann das Nubratal verlassen und auf die weiterführende Schule in Leh gehen.
Der Unterricht erfolgt in englisch, Hindi und in der Landessprache.
Die Schülerzahl beträgt z. Z. ca. 420, davon sind 180 im Internat untergebracht.
Zurzeit sind 11 Lehrer beschäftigt.
Da der Winter zu kalt ist und die Schule das Heizmaterial nicht aufbringen kann, ist die Schule in den Wintermonaten von November
bis Februar geschlossen. Die Internatskinder kehren in dieser Zeit wieder zurück in ihre Dörfer und müssen dafür z.T. lange
Wanderungen in entlegende Täler auf sich nehmen. In der übrigen Zeit, gibt es daher nur eine Woche Ferien.

Kontakt

Kinder für Kinder Nubratalhilfe
Schloßstraße 1
D-48336 Sassenberg
Tel. +49 (0) 2583/93160
info@nubratalhilfe.de

Spendenkonto

Kinder für Kinder Nubratal Hilfe e.V.
Volksbank Sassenberg
IBAN: DE09412625010063926900
BIC: GENODEM1AHL